Kirchenchor "St. Martin" Ebershausen


Kirchenchor 2018

Reihe vorn: Magdalena Sauter, Christine Sauter, Milena Link, Maria Sauter, Vera Schedel
Reihe mitte: Alexandra Jörg (musikalische Leitung), Uli Bader, Monika Finkele, Marianne Schregle, Peter Lecheler
Reihe hinten: Thomas Weber (Organist),  Josef Schedel, Erwin Joas, Adelbert Burkhard
auf dem Bild fehlen: Margot Rittler, Rita Bader
 

- aus der Geschichte:

Auf den meisten Dörfern gab es eine Kirchen- oder Chormusik, die neben den Sängern auch aus Streichern und Bläsern bestand. Im Jahre 1861 beschloss die Gemeinde Ebershausen, dass die “Kirchenblechmusik“ 8 Gulden im Jahr erhält. So hatte man neben der Orgel auch eine zweite Möglichkeit der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes. Der Begriff „Kirchenblechmusik“ stammt aus der Gründungszeit der Musikkapellen. Diese Chor- und Kirchenmusiken waren in vielen Dörfern die Keimzellen des Musiklebens und der Anstoß für Interessierte, ein Musikinstrument zu erlernen. Auch die Geschichte des Musikvereins Ebershausen weist auf die Kirchenblechmusik hin.

- aus neuerer Zeit:

Nach einem Überwirfniss des Organisten und Lehrers Alfons Sedelmayer mit Pfarrer Dr. Matthäus Barfüßler erfolgte 1951 die Ablösung des Organisten Sedelmayer. Die musikalische Leitung hatte in dieser Zeit Johann Gottner († 1977). Nun als man keinen Organisten mehr hatte, übernahm der 24-jährige Sohn von Johann Gottner,  Wilhelm Gottner († 2012) den Organistendienst. Er hatte zu diesem Zeitpunkt eine Klavierausbildung, spielte mit seiner Tanzkapelle (WiGo) und erlernte durch eine weitere Ausbildung in der Wies das Instrument Kirchenchor Ebershausen - Logoder Orgel. So umrahmte W. Gottner musikalisch von 1951  bis 2007 unter den Pfarrern Dr. Barfüßler, Sorg, Schropp und Baur die Gottesdienste in Ebershausen. Nach dem Tode von Johann Gottner übernahm er auch die Leitung des Kirchenchores. In den 80.ziger Jahren war Franz Jäckle jun. Leiter des Chores. Ihm folgte auf dieser Position Erwin Joas und Alexandra Jörg.

Als Wilhelm Gottner nach 55 Jahren Organistentätigkeit als 80-jähriger in den Ruhestand ging, nahm Frau Anita Wölfle aus Zaiertshofen Platz auf der Orgelbank in Ebershausen. Frau Wölfle erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Herrn Sauerwein aus Bebenhausen und war schon als Jugendliche mit 14 Jahren in Zaiertshofen und anschließend 18 Jahre in Nattenhausen Organistin. Ab 2012 übernahm dann Thomas Weber von Nattenhausen den Platz auf der Orgelbank in Ebershausen.
Im Jahre 2010 konnte Frau Alexandra Jörg ehrenamtlich für den Chor gewonnen werden. Seit dieser Zeit sorgt sie für die richtige Stimmbildung und berät die Gruppe in musikalischen Fragen.

Der Chor verfügt heute über ein breites Repertoire, von der lateinischen Messe bis hin zu einer modernen Gestaltung des Gottesdienstes. Dabei wird er, je nach Bedarf, von verschiedenen Solisten auf unterschiedlichen Instrumenten begleitet.

Leiter & Ansprechparter des Chores:
Erwin Joas
An der Linde 8
86491 Ebershausen
Tel: 08282/5636

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Bild: Franz Steidle 2018
Text: Fritz Spiegel
Logo: Fritz Spiegel

Drucken